Repertoire

Griechische Antike

  • Delphischer Hymnos  (um 130 v. Chr.)

Gregorianik

  • Da pacem domine
  • Ave maris stella
    u. a.

11. Jahrhundert

  • St.-Martial-Tropen

12. Jahrhundert

  • Hildegard von Bingen (1098-1179):
    Hymnen
  • Magister Perotin (1180-1238):
    Organum quadruplum „Sederunt principes“

13. Jahrhundert

  • Adam de la Halle:
    Div. Motetten
  • Petrus de Cruce:
    Div. Motetten

14. Jahrhundert

  • Codex Chantilly:
    Div. Motetten

15. Jahrhundert

  • Forest:
    Qualis est dilectis  (Old Hall Manuscript, um 1400)
  • John Dunstable (1380-1453):
    Magnificat
  • Guillaume Dufay (1400-1474):
    Div. Motetten

15./16. Jahrhundert

  • Balth. Resinarius (1486-1544):
    Verleih uns Frieden
  • Josquin Desprez  (1458-1521):
    Recordare, virgo mater
  • Johann Walter (1496-1570):
    Ein feste Burg ist unser Gott
  • Orlando di Lasso (1522-1594):
    Adoramus te
  • Ivo de Vento  (1540-1575):
    Gott ist mein Trost
  • Giov. Bapt. Da Palestrina (1525-1594):
    Ave Maria

16./17. Jahrhundert

  • Agostino Agazzari  (1578-1640):
    Ave virgo graziosa
  • Tomás Louis de Victoria  (1548-1611):
    Duo Seraphim
  • Claudio Monteverdi  (1567-1643):
    Dreistimmige Motetten
  • Girolamo Frescobaldi (1586-1643):
    Ricercar con obligo di cantare la quinta parte über Ave Maria  (mit Orgel)

17./18. Jahrhundert

  • Antonio Lotti  (1667-1740):
    Missa in a
  • 19. Jahrhundert
  • Franz Schubert (1797-1828):
    23. Psalm, bearb. für Frauenchor und Orgel
  • Felix Mendelssohn (1809-1847):
    Veni Domine & Laudate pueri für Frauenchor und Orgel
  • Johannes Brahms (1833-1897):
    Ave Maria (Bearbeitung für Frauenchor und Orgel)
  • André Caplet  (1878-1925):
    Messe à troix voix

20. Jahrhundert

  • Maurice Duruflé (1902-86):
    Tota pulchra est
  • Francis Poulenc  (1899-1969):
    Litanies a la vierge noir für Frauenchor und Orgel
    Ave verum
  • Jean Langlais (1907-1991):
    Drei Marianische Antiphonen für Frauenchor und Orgel
  • Walter Steffens (*1934):
    Stabat Mater für 9 Frauenstimmen
  • Hinrich Luchterhandt (*1928):
    „Ich lebe mein Leben in wachsenden Ringen“
  • Jean Pierre Leguay  (*1939):
    Chant für Frauenstimmen für Frauenchor und Percussion über das Hohelied
  • Hasan Yükselir (*1955):
    Nefes & Hararet nardadir für Frauenchor, Bassbariton und türkisches Ensemble
  • Svein Møller (Bearbeitung Ragnar Rasmussen)
    Surely goodness and mercy nach Psalm 23,6
  • Knut Nystedt
    Hosanna, for damekor a cappella

21. Jahrhundert

  • Naji Hakim(*1955)
    Magnificat, für Frauenchor oder 3 Solostimmen und Orgel
  • Martin Christoph Redel (*1947)
    Schattenmond | Gesänge gegen das Vergessen |nach Gedichten von Irena Wachendorff und Textfragmenten von Sophie Scholl für 8 Frauen
  • Martin Christoph Redel (*1947)
    Im Verborgen | nach Gedichten von Irena Wachendorff
  • Burghard Schloemann (*1935)
    Magnificat der Anna von Quernheim für 8 Frauen und Orgel
Advertisements